Es ist was? 

Akanthamöben sind keine Bakterien, Viren, Pilze oder eine Hefe. Sie ist ein frei lebendes Protozoon der Katergorie "Parasiten". Es kommt in zwei Lebensphasen vor: als frei lebende Amöbe(Trophozoit) und als dauerhaftes Ruhestadium(Zyste), in dem es unter raueh Bedingungen überleben kann.

Im Zusammenhang mit dem Kontaktlinsentragen ist eine Akanthamöbenkeratitis eine verheerende, schädigende Hornhautinfektion, die enorme Schmerzen und oft eine weitgehende Zerstörung der Hornhaut zur Folge hat. Sie ist schwer zu erkennen und wird häufig falsch diagnostiziert. Selbst mit der richtigen Behandlung ist die Heilung ein langer Prozess. Oft ist die Hornhaut anschliessend irreversibel geschädigt.

Ca. 90% der Entzündungen sind Kontaktlinsenträger/innen. Sie hängt dann IMMER mit Leitungswasser zusammen.

 

Auch deshalb ist das Benutzen von Leitungswasser aus der Weichlinsenpflege verbannt.

 

Selbst harte Anwender von stabilen formflexiblen gasdurchlässigen Kontaktlinsen sollen die Kontaktlinsen NICHT mit Wasser abspülen bevor man diese einsetzt! Direkt aus der desinfizierenden Aufbewahrungslösung einsetzen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
CopyrightMeisterOptik, Rosenheimer Str. 40, 81669 M, 08948950630