Bakterien auf Brillen 

Häufig berührte Oberflächen sind im Zusammenhang mit Medizin und Hygiene äusserst interessant. Gerade weil Mikroorganismen, Bakterien, Viren und Pilze bei Infektionskrankheiten immer auslösend beteiligt sind.

Brillen sind ja wegen ihrer exponierten Lage im menschlichen Gesicht, und des ständigen Kontaktes mit den Händen, Nase und Ohren ein reichlich besiedeltes Gebiet. Untersuchungen von OP-Brillen aus dem klinischen Bereich zeigen dort auch Kontaminationen. Vor allen Staphylokokken gelten hier als potentiell gefährliche Bakterien, da diese typische Hautbakterien sind und gerne die Brillenoberfläche besiedeln.

 

Trotzdem gilt, dass eine normal gepflegte Brille nach heutigem Kenntnisstand kein besonderes Gesundheitsrisiko darstellt.

 

NUR zur hygienischen Reinigung sind feuchte Reinigungstücher besser geeignet als trockene Mikrofasertücher!

Druckversion Druckversion | Sitemap
CopyrightMeisterOptik, Rosenheimer Str. 40, 81669 M, 08948950630