Licht ist essentiell für unser Leben, für den Körper, Wohlbefinden...

 

Wir unterscheiden hinreichend genau:

Sichtbares Licht hat Wellenlängen zwischen 380 und 780nm(Nanometer).

Angrenzend an UV-Strahlung liegt kurzwelliges blaues Licht. Dieses hat nachweislich Wirkung auf den Schlaf-wach Rhytmus und beeinflusst unser physisches und psychisches Wohlbefinden.

Die besonders kurzwelligen Anteile des kurzwelligen blauen Lichts können für den Biorhytmus potenziell schädlich sein.

 

Dabei gilt: Je niedriger die Wellenlänge, desto hochenergetischer und damit potentiell schädlicher ist dieses Licht.

 

Veränderte Lichtempfindlichkeit beginnt ungefähr ab dem zehnten Lebensjahr!, die Augenlinse/Lens cristalina wird gelber, wie die Fingernägel härter, da sie UV-Licht absorbiert um die Netzhaut/Retina zu schützen. Bei einem sechzigjährigen erreicht nur noch ca. ein Drittel der Lichtmenge die lichtempfindlichen Rezeptoren. Aus dem wahren Leben:

Bei abnehmendem Umgebungslicht erkennen wir das rot der Rosen etwas schlechter, die Farben heben sich kaum noch vom grün der Blätter ab. Dieses Phänomen hängt mit dem Purkinje-Effekt zusammen, dieser beschreibt die Veränderung der maximalen Farbwahrnehmung im Tageslicht hin zu kurzwelligerem blau-grün bei mesopischen Lichtbedingungen.

Tel.

+49(89) 48 950 630

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Meister Optik
Rosenheimer Str.
 40

81669 München

 

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag10:00 - 19:00
Samstag10:00 - 14:00
Samstag 28. September Geschlossen

Druckversion Druckversion | Sitemap
CopyrightMeisterOptik, Rosenheimer Str. 40, 81669 M, 08948950630