Myopie = Kurzsichtigkeit in der Wissenschaft

Myopie oder Kurzsichtigkeit beschreibt eine Ametropie=Fehlsichtigkeit bei der ein Objektpunkt in der Ferne vor der Retina=Netzhaut abgebildet wird. Dieses Objekt wird daher unscharf gesehen.

Aus der Wissenschaft und dem Erklärungsversuch von Myopie:

In der Natur gibt es Wachstumsanpassungen für alles mögliche, es scheint das ein wie auch immer generiertes Wachstumssignal auf retinaler Ebene eine Rolle spielt.  Es scheint eine Kommunikation zwischen beiden Augen zu geben, obwohl sie seperate Organe sind. Dies ist nicht zu verwechseln mit der Fusion=Verschmelzung von Seheindrücken, das ist eine Gehirnleistung.

Insgesamt ist es nicht so einfach eine belastbare entgültige Aussage über Myopie und deren Progression zu machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
CopyrightMeisterOptik, Rosenheimer Str. 40, 81669 M, 08948950630